om5

„Ich werde sagen: Ich habe diese Flamme diesen Augen gegeben, ich habe dem zweideutigen Lächeln des Mondes, dem Leuchten des Meeres, dem Samt der Pflaume diese zwei kindlichen Sterne entnommen, die sich dem Unendlichen öffnen.“ (Gedicht der Mutter an ihren ungeborenen Sohn)

Organist und Komponist

0m2Ab 1931 bis 1939 übernahm der frisch ausgebildete Messiaen die Organistenstelle an der Kirche La Trinité in Paris. Seine Hauptaufgabe war die liturgische Begleitung während der Messe, wobei er nur begrenzte Möglichkeiten hatte zu improvisieren. Während dieser Zeit entsteht die ”Messe de la Pentecôte”, jedoch lehnte die Kirche die Modernität und ätherische Entrücktheit dieses und weiterer seiner frühen Orgelstücke, die er als „komponierender Organist“ schrieb, weitesgehend ab. 1932 heiratet Messiaen die Geigerin und Komponistin Claire Delbos. Fünf Jahre später,1937, wird der gemeinsame Sohn Pascal Messiaen geboren. 1936 entsteht die Gruppe “Jeune France” mit den Komponisten: André Jolivet, Yves Baudrier und Jean-Yves Daniel-Lesur, in welcher auch Olivier Messiaen tätig wird.0m3

Zu dieser Zeit beginnt Messiaen mit seiner Lehrtätigkeit an der Pariser Schola Cantorum, er unterrichtet Orgelimprovisation. An der École Normale de Musique de Paris unterrichtet er dagegen Blattspiel am Klavier.

Lehrtätigkeit / Kompositionenom7

Ab dem 07. Mai 1941 ist Messiaen am Pariser Conservatoire als Lehrer tätig. Er unterrichtet Harmonielehre auf einem sehr hohen Niveau und Begann ab 1943 private Analysekurse zu geben. Zudem lehrte er ab 1947 Analyse, Ästhetik und Rhythmus.

Nach dem Tod seiner ersten Frau Claire Delbos im Jahr 1959 heiratete er am 1. Juli 1961 die Pianistin Yvonne Loriod. Erst 1966 durfte Messiaen eine Kompositionsklasse übernehmen und wurde zum Professor für Komposition ernannt. Für Messiaen selbst war diese Klasse so etwas wie eine Klasse über Superkomposition, er beschäftigte sich zusammen mit seinen Studenten mit exotischer, antiker und ultramoderner Musik, sowie mit Orchestration und Rhythmus.om8

1967 wurde er in das Institut de France gewählt. Seine einzige Oper schreib Messiaen in den Jahren 1975 – 1983 nachdem er einen Kompositionauftrag des Intendanten der Pariser Oper, Rolf Liebermann erhielt. Die Oper trägt den Titel: Saint François d’Assise. Im Jahr 1978 endet Olivier Messiaens Lehrtätigkeit am Conservatoire.

Auf Reisen in die ganze Welt studierte Messiaen Vogelgesänge und versuchte diese möglichst genau zu notieren. Insgesamt zeichnete er etwa 700 differenzierte Vogelrufe auf. Weiterhin begann er äußerst ungewöhnliche Spielweisen zu erproben, um sich den spezifischen Naturlauten weitestmöglich anzunähern.

In seinen Jahren als Lehrer bildete Messiaen mehrere wichtige Komponisten des zwanzigsten Jahrhunderts aus, darunter: Pierre Boulez, Alexander Goehr, Jean-Louis Petit, Karlheinz Stockhausen und Iannis Xenakis. Am 27. Abril 1992 starb Messiaen in einem Pariser Krankenhaus. Er wurde in Saint Théoffrey beigesetzt.

messiaen6

Oliver Messian

https://www.youtube.com/watch?v=vVZe8SUCt8o