40

Rhodos (neugriechisch Ρόδος Ródos [ˈrɔðɔs] (f. sg.); altgriechisch Ῥόδος Rhódos) ist mit 1.401,459 km² die viertgrößte Insel Griechenlands und Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes in der Südost-Ägäis.42

Die Insel bildet seit 2011 die Gemeinde Rhodos und zusammen mit den Inselgemeinden Megisti, Symi, Tilos und Chalki den Regionalbezirk Rhodos (Περιφερειακή Ενότητα Ρόδου) in der Region Südliche Ägäis. Nach der Volkszählung von 2011 hatte die Insel 115.490 Einwohner,[2] davon fast die Hälfte in der Stadt Rhodos, dem Hauptort und touristischen Zentrum im Norden.43

Das Wappentier von Rhodos ist der springende Hirsch, der Elafos genannt wird.

Rhodos (neugriechisch Ρόδος Ródos [ˈrɔðɔs]  altgriechisch Ῥόδος Rhódos) ist mit 1.401,459 km² die viertgrößte Insel Griechenlands und Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes in der Südost-Ägäis.44

Die Insel bildet seit 2011 die Gemeinde Rhodos und zusammen mit den Inselgemeinden Megisti, Symi, Tilos undChalki den Regionalbezirk  Rhodos (Περιφερειακή Ενότητα Ρόδου) in der Region Südliche Ägäis. Nach der Volkszählung von 2011 hatte die Insel 115.490 Einwohner,[2] davon fast die Hälfte in der Stadt Rhodos, dem Hauptort und touristischen Zentrum im Norden.

Das Wappentier von Rhodos ist der springende Hirsch, der Elafos genannt wird.