Die Silexzeitung

bitte Adblocker ausschalten – Einnahmen der Werbung für Waldorfschule Kräherwald Stuttgart Flüchtlingshilfe

Kategorie: Waldorfschulen (Seite 1 von 2)

Freie Waldorfschule Köln

Seit 1997 hat die Freie Waldorfschule Köln ein eigenes Gebäude in Chorweiler. Bildergebnis für Waldorfschule KölnDas Grundstück konnte kostengünstig erworben werden aufgrund vorhandener Ausweisung als Gemeinbedarfsfläche.Ähnliches Foto Außerdem besteht eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (S-Bahn 16 Minuten vom Kölner Hauptbahnhof) und an das übrige Verkehrsnetz.Bildergebnis für Waldorfschule Köln

Geländenahe öffentliche Sportflächen sind vorhanden, sowie Erweiterungsmöglichkeiten um die Schulhauptgebäude herum. Ähnliches FotoDas Grundstück liegt am Rande von Chorweiler, eingebettet in den Grüngürtel um den Fühlinger See.

 

 

SPIEL DER 8. KLASSE im März 2017: Die rote Zora Waldorfschule Köln

Plakat Rote Zora - Ein Schauspiel der 8. Klasse 2017

Eine Tradition an unserer Schule wird mit viel Hingabe umgesetzt: Die jeweils 8.Klasse erarbeitet gemeinsam mit Lehrern ein Theaterstück. In diesem Jahr dreht sich alles um „Die rote Zora“, eine turbulente Theaterbearbeitung nach dem Buch von Kurt Held.Bildergebnis für Waldorfschule Köln rote zora

Texte büffeln, Kostüme nähen, das Bühnenbild bauen und dabei proben, proben, proben. Monatelange Arbeiten liegen hinter den 13 bis 14-Jährigen, wenn die Scheinwerfer strahlen und sie voller Stolz die Bühne der Schule zu den Aufführungen betreten. Ähnliches FotoGelernt haben die Schülerinnen und Schüler nicht nur ein Stückchen der Schauspielerei. Sie haben auch erfahren wie es ist, mit Elan und Teamgeist ein gemeinsames Projekt voranzubringen.Ähnliches Foto

Soviel zur Handlung: Hauptperson ist „Die rote Zora“ – das Mädchen mit dem rot- wallenden Haar ist Anführerin der Jugendbande Uskoken.Bildergebnis für Waldorfschule Köln rote zora Schauplatz der Ereignisse ist die kroatische Stadt Senj. Die Kinder um Zora sind allesamt Waisen und Ausgestoßene der Gesellschaft, was sie dazu treibt, Diebstähle und böse Streiche zu begehen. Doch innerhalb der Bande halten sie fest zusammen und stehen füreinander ein. Und einen Verbündeten finden sie in der Welt der Erwachsenen: den Fischer Gorian. Bildergebnis für Waldorfschule Köln rote zoraEr ist der Einzige, der Verständnis für die heimatlosen und wilden Kinder aufbringt. Da auch er unter Repressalien leidet (denen der Großfischer) erfährt der Fischer seinerseits Unterstützung und Solidarität – von Zoras Bande.

Waldorfschule am Kräherwald Theaterprojekt der Klasse 11P

Die Bewirtschaftung moderner Einsamkeit hat sich zu einem stattlichen Geschäft entwickelt. Die zwischenmenschliche Kontaktaufnahme, vor allem jene mit dem Ziel der Errichtung zumindest temporärer Lebensgemeinschaften, scheint immer unmöglicher zu werden, weshalb das Dienstleistungsgewerbe zunehmend erfindungsreich wird bei der Kreation neuer Werkzeuge und Methoden, die Abhilfe schaffen sollen. Nicht mehr Blumenstrauß und Klammerblues dominieren das Werben der Geschlechter, sondern Persönlichkeitsprofile, Speed-Datings und Flirt-Strategien. Und die führen wahlweise Menschen zusammen, die sich möglichst ähnlich oder am besten völlig verschieden sind. Offenbar haben viele Mittdreißiger dies längst als normale Gegebenheit akzeptiert, ebenso, wie sie gewohnt sind, sich bei der Jobsuche den absonderlichsten Persönlichkeitsverbiegungen zu unterwerfen. Aber auch Frauen und Männer über 60 können sich gezwungen sehen, das Ende des Alleinseins mit Hilfe professioneller Mittel herbeizuführen. Die Partner sind weggeschieden oder gestorben, und die Familie bietet in der westlichen Welt für sie ohnehin keinen Schoß mehr. Sie möchten sich nicht »zur Ruhe setzen«, ganz im Gegenteil sind sie voller Elan. Aber ihre Energie und Kompetenz werden nicht mehr gebraucht. In BLÜTENTRÄUME versammelt Lutz Hübner Menschen aus eben dieser »post work«-Lebensphase. In einem VHS-Kurs wollen sie den Zeichen der Zeit endlich folgen und ihre Suche professionalisieren. Anfängliche Offenheit und verhaltene Euphorie schwinden jedoch immer mehr. Nicht nur erweist sich Kursleiter Jan als wenig kompetent. Auch wird immer klarer, daß die Alten mit dieser Ausprägung einer modernen Welt nicht klarkommen können – und wollen. Jäh endet die volkshochschulische Bemühung, aber dann scheint es, als würde eine ganz eigene Utopie der Ü60er geboren.

Waldorfschule – Eurythmieabschluss 12. Klasse

Dies ist ein Eurythmie-Tanzvideo, das an der Freien Waldorfschule Kassel während der Projekttage 2014 mit der Unterstützung Valo.Media entstand.

Charakteristika und Besonderheiten der Waldorfschuleigenen Prüfungen (meist Waldorfabschluss genannt)Bildergebnis für Waldorfschule 12. Klasse Eurythmie Vorführung

In Waldorfschulen können die Schüler ihre Lernerfolge und ihr Können auf vielfältige Weise unter Beweis stellen. Im weitesten Sinne sind dies Prüfungen, die sich unmittelbar aus dem pädagogischen Zusammenhang ergeben und dadurch eine sinnvolle Bewertung und Beurteilung ermöglichen. Die vielfältigen Leistungsnachweise gehen in die jährlichen Text-Zeugnisse und in das Abschlusszeugnis ein, das jeder Waldorfschüler am Ende der zwölfjährigen Waldorfschulzeit bekommt. Einen allgemein anerkannten, eigenen Waldorfabschluss gibt es bisher noch nicht.Bildergebnis für Waldorfschule 12. Klasse Eurythmie Vorführung

Allerdings haben viele Waldorfschulen ihren eigenen Waldorfabschluss zum Ende der 12. Klasse entwickelt und mit Erfolg erprobt. Dabei haben sich als wesentliche Elemente herauskristallisiert:

  • das selbst inszenierte Klassenspiel in Klasse 11 oder 12
  • die Jahresarbeit
  • der Künstlerische Abschluss (Eurythmie, Musik, bildende Künste)
  • die Kunstreise in der 12. KlasseÄhnliches Foto

Da jede Waldorfschule ihren Abschluss selbstverantwortlich vergibt, variieren die Bedingungen und Zeitpunkte, an denen die entsprechende Leistung erbracht werden muss. Für alle gilt aber:

  • Als Klassenspiel wird ein abendfüllendes Theaterstück aufgeführt, bei dem der Schüler sowohl eine Einzelleistung als auch seine Zusammenarbeit in der Gruppe zeigen soll.Bildergebnis für Waldorfschule 12. Klasse Eurythmie Vorführung
  • In der Jahresarbeit fertigt der Schüler eine Individualleistung an: Er wählt sich in Absprache mit einem Lehrer ein Thema und bearbeitet es innerhalb eines Jahres. Die Präsentation der Ergebnisse der Jahresarbeit findet in der Regel vor der Schulgemeinschaft statt. Die Jahresarbeit an einer Waldorfschule ist vergleichbar mit einer besonderen Lernleistung an einer staatlichen Schule und kann je nach Prüfungsordnungen des Bundeslandes auch von Waldorfschülernin die staatliche Prüfung eingebracht werden.
  • Für den Künstlerischen Abschluss wird ein Eurythmie- oder Musikprogramm einstudiert, in dem der Schüler – in der Gruppe oder einzeln – sein Können in dem jeweiligen künstlerischen Fach bei einer Präsentation zeigt. Wie beim Klassenspiel sind nicht nur Leistungen auf, sondern auch hinter (Kostüme, Kulissen) und neben (Werbung, Programmheft) der Bühne gemeint.

Alle Leistungen werden jeweils in Gutachten bescheinigt.

Ein allgemein gültiger, für alle Waldorfschulen anerkennungsfähiger Waldorfabschluss muss eine Reihe von Grundbedingungen erfüllen. Den Schülern soll sowohl im kognitiven als auch im künstlerischen Bereich Gelegenheit gegeben werden, ihre Leistungsfähigkeit einzeln und in der Gruppe zu zeigen. Dabei sollen alle Unterrichtsfächer und Projekte sowie die waldorfpädagogischen Besonderheiten einbezogen werden.

Waldorfschule – Eurythmie

Heraklit

„Alles Leben ist Bewegung.“

Die visionäre Kraft des Entwurfs der Waldorfpädagogik zeigt sich evident darin, welch ungeheures Gewicht schon bei ihrer Begründung auf die kindliche Bewegungsentwicklung gelegt wurde. Kaum eine Fragestellung der Erziehung erscheint in unseren heutigen Lebensbedingungen und Kulturzusammenhängen aktueller als die nach dem Einfluss, den die kindliche Bewegungsentwicklung auf die kognitiv-denkerischen, emotionalen und gestalterisch-willensmäßigen Fähigkeiten hat. Wie werden die Sinne, deren Wahrnehmungsfähigkeit und dadurch ein soziales Vermögen ausgebildet?Bildergebnis für Eurythmie Waldorfschule

Der Bedeutung dieser Frage entsprechend wird die Bewegungskunst der Eurythmie an unserer Schule mit zwei Wochenstunden unterrichtet. Das Spiel der kleinen Kinder ist uns ein Lehrmeister für die Freude an der bedeutsamen, schönen Bewegung. Jubel, Trauer, Spannung und Kraft, – alles offenbaren die jüngeren Schulkinder in ihren Bewegungen: Sie schlüpfen in Gestalten, in Tiere, in Wind, Welle, Luft und Licht und sprechen sich darin aus.Bildergebnis für Eurythmie Waldorfschule Die Sprache erfüllt sich in ihren Gebärden. Ein ausgleichender Atem entsteht, wenn das Kind sich in seinen Bewegungen mit den Dingen der Welt verbindet. Über allem stehen die große Lebensfreude und der Tatendrang der Kindheit. Ebenso bedeutsam wie die Sprache bewegt die Musik die kindliche Gestalt mit Rhythmen, Melodien und Harmonien. Spannungen lösen sich in Übergänge auf, Streckung und Exaktheit geben Stärke und Sicherheit, Zusammenklänge vieler Stimmen lassen harmonisches Miteinander erleben.Bildergebnis für Eurythmie Waldorfschule

Der Mensch, das Menschliche steht hierbei immer im Mittelpunkt:
Wie stehe ich da? Wie bewege ich mich? Was drücke ich darin aus? Wie nehme ich den anderen dabei wahr? Was bewege ich – in der Welt? Bis zum Erleben dieser Fragen kann der Unterricht in der Mittel- und Oberstufe gehen. Das ästhetisch-künstlerische Element der Eurythmie kann sich in der Oberstufe realisieren. Klassische und zeitgenössische Werke der Sprache und Musik werden erarbeitet und in Bewegung umgesetzt. Hier schließt die Eurythmie eine Lücke, die in der Pädagogik oft offen bleibt, wenn die bildenden Künste und darstellenden Künste mit Theater, Chor und Orchester unterrichtet werden, aber nicht die Tanzkunst.

Stuttgart – Wiege der Waldorfschulen

Emil Molt – Besitzer der Waldorfastoria Zigarettenfabrik, hat Rudolf Steiner dazu angeregt, eine neuartige Schule für seine  Arbeiterkinder zu entwickeln. So entstand die 1. Waldorfschule Uhlandshöhe.

Bildergebnis für 1. Waldorfschule

Im Krieg zerstört, entstand die Schule Uhlanshöhe dann neu in voller Pracht:

Bildergebnis für Waldorfschule Uhlandshöhe

Weiter gehts: Freie Waldorfschule am Kräherwald

Bildergebnis für Waldorfschule Kräherwald

No 3: Michael Bauer Schule

Bildergebnis für Michael Bauer Schule

4: Waldorfschule Silberwald

Bildergebnis für waldorfschule silberwald stuttgart

Kein Wunder, dass Stuttgart so erfolgreich ist!

Waldorfschulen Weltweit (1080 in 64 Ländern)

Tucson Waldorfschool Arizona
http://tucsonwaldorf.org/
In August of 1993 a Waldorf-inspired kindergarten, the Enchanted Desert Playgarden was founded by a group of educators, artists and professionals inspired by the dream of creating an educational environment that was both spiritually enriching and dynamic in its approach.

The kindergarten was developed on a solid foundation based on many years of individual and group study of Anthroposophy and the works of Rudolf Steiner. In the two years prior to the school’s opening, many individuals invested tremendous time and effort to ensure the school’s success.

There has been an Anthroposophical study group in Tucson since the mid-1980’s. In the spring of 1991, a Waldorf educator was invited to Tucson to speak about child development and Waldorf education, with the intention of founding a school community. Waldorf-inspired playgroups were created and festivals were celebrated beginning in the fall of 1991. By the summer of 1992, the Tucson Waldorf Education Association, a not-for-profit corporation, was established.

From the time that the school first opened its doors in September of 1993 through 1997, the early childhood program, including kindergarten and playgroups, expanded to accommodate a growing interest in the school. In August of 1997, the grade school program was officially established. A trained Waldorf teacher, who had been teaching in our kindergarten for three years, stepped out of the kindergarten with a group of children to form our lead class. Each year since that time, a new grade has embarked on their grade school journey with a teacher called to work with the individual children forming that class.

After many years of searching for a permanent home, in the spring of 2002, we found a centrally located property. Through the support of the Rudolph Steiner Foundation and contributions by the community, including many founding members of the school, the property was purchased and renovated to accommodate our grades school. We are currently a developing member of the Association of Waldorf Schools of North America (AWSNA).

In 2006, AWSNA’s approved our name change to Tucson Waldorf School.

Bildergebnis für Tucson Waldorf School

Brooklyn Waldorfschool – New York
https://brooklynwaldorf.org/
The Brooklyn Waldorf School provides an educational experience that meets the needs of each student in a developmentally appropriate manner, integrating critical thinking, emotional intelligence and the arts through the curriculum founded by Rudolf Steiner.

At the Brooklyn Waldorf School, we believe that educating children means creating a nurturing and inspiring place for them to discover themselves and their potential. We offer a rigorous curriculum that balances the intellectual, the artistic and the practical and we pay particular attention to guiding children in an age appropriate manner. At our school, parents, teachers and students commit to becoming part of a larger community dedicated to fostering independent thinkers and adept collaborators who are uniquely prepared for our rapidly changing world.

Bildergebnis für Brooklyn Waldorfschool - New York

Suncoast Waldorfschool -Frorida – USA: 150
http://suncoastwaldorf.org/
There truly is an education that inspires children to bound out of bed each morning eager to go to school and greet their day. We invite you to take a peek into the keys that ‘unlock the beauty and wonder of the world’ for these children and it begins in the Waldorf classroom: through the teacher who orchestrates an art of education, through the specifically age-appropriate and image-rich curriculum, and through the virtues of Truth, Beauty, and Goodness that are brought throughout the years of a Waldorf schooling.Bildergebnis für Suncoast Waldorfschool -Frorida

Waldorfschule Montreal Kanada – eine von 20
http://www.ersm.org/
La pédagogie Waldorf met l’enfant au centre de la mission éducative. Elle accueille chaque enfant comme une personne unique et crée un contexte stimulant pour le développement de sa vie sociale.

Elle cherche à percevoir l’être humain en devenir pour lui offrir ce dont il a besoin à chaque étape de son cheminement et ainsi lui donner les forces nécessaires pour grandir sainement. Tout au long de son parcours scolaire, l’élève aborde chaque matière dans un processus d’apprentissage vivant, soutenu par les arts, qui sont enseignés comme des médiateurs vers la connaissance.

Cultiver l’initiative, éveiller l’enthousiasme, s’engager avec responsabilité dans le travail; voilà les défis que se propose de relever l’éducation Waldorf.

Bildergebnis für Waldorfschule Montreal Kanada

Waldorfschule Lima-Peru
https://www.freunde-waldorf.de/…/einrichtungen-weltweit/per…
Peru: Das Colegio Waldorf Lima wurde zum Schuljahr 1982 mit drei Klassen gegründet. Schnell wuchs die Initiative zu einer soliden, voll ausgebauten Schule heran, an der die Kinder mit Liebe unterrichtet werden und viele künstlerische Aktivitäten stattfinden. Das Echo aus den Universitäten ist recht positiv, da man die Kreativität bei Problemlösungen schätzt.
Höhepunkte des Schuljahrs sind immer wieder die Teilnahme am jährlichen Schüler-Musikfestival mit den Geigengruppen der Unterstufe und dem Oberstufenchor, das Johannifest mit dem großen Feuer, das Ehemaligentreffen sowie der Adventsbasar und das Christgeburtsspiel.

Bildergebnis für Waldorfschule Lima-Peru

Waldorfschule Mexico
http://www.escuelawaldorf.edu.mx/
Mexiko: Im Ballungsraum rund um die „Ciudad de México“ leben etwa 20 Millionen Menschen. Es ist seit vielen Jahren eine der größten Agglomerationen weltweit – und das auf 2.300 m Höhe. Im langgestreckten und immer wieder durch Hügel und kleinere Vulkankegel landschaftlich gegliederten Tal von Mexiko, lässt es sich ob des milden Klimas angenehm leben.
Der waldorfpädagogische Impuls ist Juan Berlin zu verdanken, der Nazi-Deutschland 1939 verlassen konnte und sich nach einer langen Reise in Mexiko niederließ, wo seine Familie schon einige Jahre vorher hingekommen war. Als er ins Pensionsalter kam und sein Berufsleben abschloss, widmete er sich der Übersetzung der Werke Rudolf Steiners ins Spanische und dem Aufbau der Waldorfbewegung.

Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.

 

Waldorfschulen Lettland Riga und Adazi
https://www.freunde-waldorf.de/…/…/inhalte/2007-h/lat-adazi/
Engagierte Gemeinschaft, besonderer Klang

Die 1993 gegründete Waldorfschule Adazi bei Riga zeigt inmitten einer schwierigen wirtschaftlichen Situation wie engagierte Bildung aussehen kann. Ihre Theaterstücke und ihr Orchester, aber auch andere Traditionen wie der “Tag der Muttersprache” sind in Lettland weithin bekannt, nicht selten ist bei Bildungsthemen der Rat der Waldorflehrer gefragt. Doch die Schule muss das bisher genutzte Kindergartengebäude verlassen und braucht jetzt jede Hilfe.
Die Lebenswahrheit der Letten ist Arbeit. Die Letten waren seit alters her ein Bauernvolk. Während der letzten fünfzig Jahre hat sich die Situation geändert: Lettland hat sich in einen Staat mit “Wasserkopf” – Riga – verwandelt, denn wegen der wirtschaftlichen Situation wohnen inzwischen 52% aller Einwohner Lettlands in der Hauptstadt. Eine große Zahl wächst zwischen vielstöckigen Gebäuden und dem Rollen der Autos auf und lernt die gegenseitige Harmonie des Menschen und der Natur nicht kennen.

Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.

Waldorfschule Pakistan
https://www.freunde-waldorf.de/?id=303
Pakistan: In Lahore entwickelt sich seit 2001 eine sozialtherapeutische Einrichtung mit drei verschiedenen Werkstätten: einer Textilwerkstatt, einer Holzwerkstatt und einer Bio-Bäckerei. Der biologisch-dynamisch bewirtschaftete Gemüsegarten wird stetig erweitert und mit den Tieren, die seit ein paar Jahren gehalten werden, ist ein Anfang gemacht, um einmal eine biologisch-dynamische Landwirtschaft in Roshni zu haben. Der Kindergarten und die Green Earth School Roshni haben seit 2006 feste Räumlichkeiten, sodass dort heute 140 Kinder zur Schule gehen.
Die Stadt Lahore ist eines der ehemaligen Hauptzentren aus der Zeit der Herrschaft der Moghulkönige. Die Region Punjab, das Land der fünf Flüsse, erlebte damals eine kulturelle Blütezeit, die durch viele Bauwerke ihre Spuren hinterlassen hat. Heute ist Lahore eine Millionenstadt und liegt durch die Grenzziehung von 1947 in der unmittelbaren Nachbarschaft zu Indien.

Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.

 

Waldorfschule – Ägypten: Sekem
http://www.sekem.com/schools.html
Education is the foundation of holistic human development and advancement of all. It is a continuous challenge. Learning throughout life enables people to improve their living conditions and contribute to the development of the community and the country.
The SEKEM Development Foundation started the SEKEM School System. SEKEM schools educate students (boys and girls) from kindergarten through the twelfth grade on the basis of Waldorf education. The schools serve Muslim and Christian students alike, encouraging them to live in harmony and have respect for each other’s religious practices. In addition to the gender and religion diversity, the student body in the entire SEKEM School System is characterized by socio-economic-cultural diversity.

Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.

 

« Çocuğu saygı ile karşılamak, sevgi içinde büyütmek, özgürlük içinde bırakmak… » „Das Kind in Ehrfurcht empfangen, in Liebe erziehen und in Freiheit entlassen…“ (Rudolf Steiner) …
TUERKIZ.WORDPRESS.COM

Die Moskauer Waldorfschule
http://www.1060.ru/deutsch/
Ein Blick auf die Schulgeschichte
Die eigentliche Geschichte der Schule nimmt ihren Anfang 1989, als die pädagogische Vereinigung für Kinder mit dem Namen „Klub Aristotel“ ihre Arbeit begann. Schon vor dieser Zeit, als es noch keine geeigneten Räumlichkeiten gab, traf sich eine kleine Gruppe von an der Anthroposophie interessierten Menschen in Wohnungen.
An einem Abend des Jahres 1988, nach einem Vortrag von Herrn Oltmann, dem Leiter des Kieler Lehrerseminars, fand das erste Treffen des Autors dieses Beitrags erstmals mit dem zukünftigen Mitbegründer und Lehrer der Moskauer Waldorfschule, Anatolij Pinski, statt. Etwas später, zu Hause bei Anatolij, während des Besuches von Ernst Michael Kranich und Walter Liebendörfer, entstand die Idee der Gründung des ersten Lehrerseminars für Klassenlehrer in Russland.

Der starke Impuls und die ungeheure Lebenskraft, die von der Waldorfpädagogik ausgingen, führten dazu, dass 25 Menschen – viele von ihnen waren keine Lehrer – sich bereit erklärten, ihre Berufstätigkeit aufzugeben, um sich als Klassenlehrer ausbilden zu lassen. Fünfmal in der Woche besuchten diese Menschen ganztags Vorlesungen und praktischen Unterricht in Eurythmie, Kunst, Musik, und Sprachgestaltung u.a. Einige von ihnen gründeten später die ersten Waldorfschulen in verschiedenen Städten Russlands.

Gleichzeitig mit der Lehrerausbildung begann die pädagogische Arbeit mit den ersten Kindern im Klub „Aristotel“. Die Kindergruppen des Klubs wurden später zu den ersten Schulklassen.

Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.
Christoph Silex Foto.

So fing alles an: Die erste Waldorfschule Uhlanshöhe Stuttgart

bü

Diese gezeichnete Postkarte zeigt das »Restaurant Uhlandshöhe« (heute Verwaltungsgebäude der Schule), das sich in Stuttgart vor dem Ersten Weltkrieg als Ausflugslokal großer Beliebtheit erfreute. Das Restaurant, zu dem man zu Fuß oder mit Kutsche aus der Stadt herauf kam, befand sich auf dem Gelände des 1899 abgerissenen Schützenhauses. Der Restaurant-Besitzer Josef Müller plante sogar Erweiterungen mit großem Tanzsaal und Sportanlagen.
bü1

Am offensichtlich schematisierten Hintergrund erkennt man, dass wir außerhalb der Stadt sind und dass oberhalb der »Roten Wand« auf der Uhlandshöhe Wein angebaut wurde. Der Weinbau reichte zu dieser Zeit sogar weit den Hang herunter.

bü10

Damals wie heute erschlossen die beiden Treppen von der Haussmannstraße her (übrigens bis 1946 noch Kanonenweg genannt) den Zugang zum Gelände. Sie befinden sich heute noch an gleicher Stelle wie auf dieser Postkarte der Gottlob Issler, Lithografischen Kunstanstalt & Druckerei, Stuttgart.

bü9

Nach dem Krieg – dann im Besitz von Emil Molt – wurde das Gebäude um ein Stockwerk erhöht, um Raum für Lehrerwohnungen zu gewinnen.bü5

Das originärste Relikt dieses Baus ist die Rundbögen-Fassade des »Schlösschens«, wie später dieser Teil des Steinhaubereiches genannt wurde: unter dem heutigen Hortgebäude rechts vom Treppenaufgang.

http://www.waldorfschule-uhlandshoehe.de/schule/bildergalerien/jubilaeumsbilder/

Waldorfschulen 1933-1945: Eine Chronik

waldorf-alt

Waldorf und “Gleichschaltung”: Die 1919 von Rudolf Steiner gegründete Stuttgarter Schule im Jahr 1936 bei einem der vorgeschriebenen Appelle (Bild aus: Esterl 2012: 222, Verwendung mit freundlicher Genehmigung des Info3/Mayer-Verlags)

Vorab: Über die Geschichte der Waldorfschulen im Nationalsozialismus wird immer wieder gestritten. Einerseits verkündeten sie lautstark Kollaborationsbereitschaft und setzten jüdische Lehrer ohne ein Wort des Bedauerns vor die Tür. Gleichzeitig haben sie den Ernst ihrer Lage allenfalls realisiert, als es zu spät war. Konzessionen blieben auf der Vereinsebene, sie wollten buchstäblich alle Eigenheiten ihrer Pädagogik bewahren und im Zweifelsfall die Nazis davon überzeugen, gerade das leiste das beste für die “Volksgemeinschaft”. Zahlreiche Nazigutachter kamen so auch zu dem Schluss, Nationalsozialistisches habe an den Schulen keinen Einzug gehalten. Streit gab es stets über das Ausmaß der Kompromisse. Unter den Lehrern, mit Nazi-Eltern an den Schulen, vor allem aber untereinander: Zwei Schulen versicherten vor ihrer Selbstschließung, in einem Staat, in dem die Anthroposophie verboten sei, gebe es auch für sie keinen Platz mehr. Sie warfen dem Rest der “Bewegung” faule Kompromisse vor. Andere glaubten, den Nazis die Ideale ihrer Pädagogik plausibel machen zu können. Schließlich ging es um den Geist der Jugend und die Mission Deutschlands, und auf beides hatte in ihren Augen selbstverständlich die Anthroposophie das Monopol: Ideologische Anfeindungen seitens der Nazis konnten also nur auf Missverständnissen beruhen. Die allermeisten verstanden vom NS so wenig wie die allermeisten Nazis von Rudolf Steiner.

Waldorfschulen 1933-1945: Eine Chronik

Waldorfschulen 1933-1945: Eine Chronik

waldorf-alt

Waldorf und “Gleichschaltung”: Die 1919 von Rudolf Steiner gegründete Stuttgarter Schule im Jahr 1936 bei einem der vorgeschriebenen Appelle (Bild aus: Esterl 2012: 222, Verwendung mit freundlicher Genehmigung des Info3/Mayer-Verlags)

Vorab: Über die Geschichte der Waldorfschulen im Nationalsozialismus wird immer wieder gestritten. Einerseits verkündeten sie lautstark Kollaborationsbereitschaft und setzten jüdische Lehrer ohne ein Wort des Bedauerns vor die Tür. Gleichzeitig haben sie den Ernst ihrer Lage allenfalls realisiert, als es zu spät war. Konzessionen blieben auf der Vereinsebene, sie wollten buchstäblich alle Eigenheiten ihrer Pädagogik bewahren und im Zweifelsfall die Nazis davon überzeugen, gerade das leiste das beste für die “Volksgemeinschaft”. Zahlreiche Nazigutachter kamen so auch zu dem Schluss, Nationalsozialistisches habe an den Schulen keinen Einzug gehalten. Streit gab es stets über das Ausmaß der Kompromisse. Unter den Lehrern, mit Nazi-Eltern an den Schulen, vor allem aber untereinander: Zwei Schulen versicherten vor ihrer Selbstschließung, in einem Staat, in dem die Anthroposophie verboten sei, gebe es auch für sie keinen Platz mehr. Sie warfen dem Rest der “Bewegung” faule Kompromisse vor. Andere glaubten, den Nazis die Ideale ihrer Pädagogik plausibel machen zu können. Schließlich ging es um den Geist der Jugend und die Mission Deutschlands, und auf beides hatte in ihren Augen selbstverständlich die Anthroposophie das Monopol: Ideologische Anfeindungen seitens der Nazis konnten also nur auf Missverständnissen beruhen. Die allermeisten verstanden vom NS so wenig wie die allermeisten Nazis von Rudolf Steiner.

waldorfblog

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

banner