Motto: da die Welt  noch  mindestens einen Zyklus (24.000 Jahre) existiert, und sie erst überfällig wird, wenn das GUTE überwiegt, was Heute nicht der Fall ist, und bei Betrachtung  der Umwelt oft das Böse überwiegt, muss wohl offensichtlich das Gute mal wieder dran sein. So ist es auch.

Heute überzieht ein dichtes Netz von antroposophischen Aktivitäten den Globus. Von Camphill Dörfern (weltweit ) für Seelenpflegebdürftige Kinder über u.a. Waldorfschulen und bio-dyn Höfen

wenn man Bernard Lievegoed, Christoph Lindenberg und dem Master Rudolf Steiner glaubt, ist die Entwicklung der Sozialen Dreigliederung eine Tat der Bewusstseinsseele.

B. Lievegoed hat es einmal in Info3 1991 gesagt: „die Antroposophischen Aktivitäten haben das Ende der Sovjet Union – wie damals Elisabeth den Rückzug der Hunnen nach der grossen Schlacht – vorbereitet und Wirklichkeit werden lassen“.

So begreife ich auch die o.g. neuesten Entwicklungen.

Zur Erinnerung re. Bewustseinsseele: Hingabe an den Anderen ohne wenn und aber (sympatischen Emotionen z.b.) – vorurteilsfreies Denken = Gesunder Menschenverstand – eher Nietsche als Kant …

p.s. nach Tschernobil haben die „Fallout“  Messwerte ergeben, dass Demeter Höfe erheblich weniger  belastet waren. Vielleicht macht  Ihr  mit? – nur Demeter Produkte kaufen,  den Garten (noch so klein) – mit den bio-dyn Präparaten (Hornmist, Hornkiesel)  versorgen, ein wenig den Geist anstrengen: täglich vor die Seele stellen:

Heilsam ist nur, wenn
Im Spiegel der Menschenseele
Sich bildet die ganze Gemeinschaft
Und in der Gemeinschaft
Lebet der Einzelseele Kraft.
5. November 1920 Rudolf Steiner für Edith Maryon

Liebe Freunde – fangt bitte nicht an zuweinen, weil ihr das Geld für den Urlaub braucht. Das Geld/Einkommen macht Euch kaputt (Luzifer lässt grüssen) .  Mit 4 Kindern konnten wir 10 Jahre nirgendwo „Urlaub“ machen – mit Fahrrad im Wald,  Grillen,  Zelten usw. war es in der Erinnerung auch viel intensiver als bei teuren Reisen.

Was ich überhaupt nicht  verstehen kann, ist das Hinschwinden der Eurythmie in Waldorfschulen , ebenso ist mir unbegreiflich, wie ein Demeterhof ohne Kühe oder mit Kühen ohne Hörner auskommen kann.  — das hat nichts mehr mit Steiner zu tun…