Schlagwort: Sinti

Worauf Sinti und Roma stolz sein können

 

 

Musik

http://youtu.be/1mO7i8V6dUE

http://youtu.be/e24qMLbRn2M

http://youtu.be/QW9zBFP18yA

 

 

http://youtu.be/DeK_IYrixT8

http://youtu.be/T5jtcxtMzAE

 


Liste berühmter Musiker:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_bekannter_Roma#Musik

 

 

 

Dank den Klaukids – sie helfen uns eine Schuld abzutragen.

Als in den 90ern in Köln das Phänomen Klaukids auf der Domplatte sichtbar wurde, haben

sich alle furchtbar aufgeregt. Auch die grünen, linken, sozialen TAZ lesenden Freunde.

Einfangen, zurückschicken, ein Skandal, die wollen nur unsere Sozialhilfe…

Ja und, was ist mit unserer Geschichte? Wieviele Roma etc. haben die Deutschen umgebracht? Und jetzt? Ist es besser? Wo sind die Plätze für die Fahrenden? Die gibt es nämlich in liberaleren Ländern, Frankreich, Spanien, Portugal – um nur einige zu nennen. Dort hat jeder Ort eine ausgewiesenen Platz für die Fahrenden. In Köln

gab es das 1999 auch – z.B. nähe Westfriedhof. Morgens um 5 bin ich dort immer mit dem Fahrrad vorbei gekommen. Den Platz habe ich nicht mehr gesehen –

Ich sagte dann, die „Klaukids“ können für die nächsten 100 Jahre die Domplatte leerräumen und das wäre erst ein kleiner Teil der Entschädigung für soviele Morde.

Da war die Diskussion beendet und meine Freunde weg.

Die Diskussion kennt ja wohl jeder, Stolpersteine, St. Marie de la Mer, Django Reinhard….

Mit 5 Jahren war ich oft auf dem Gut meiner Grossmutter im Spreewald zu Besuch (1944). Die Mädchen in der Küche sangen „Lustig ist das Zigeunerleben“ und erzählten, die Zigeuner stehlen Kinder, färben ihre Haut mit Wallnusschalen braun und schickten sie dann zum Klauen.  Glaubt das heute immer noch Jemand? Oder steckt die alte NaziRassismus Scheisse immer noch in den Köpfen?

Manche denken auch anders wie in einem Forum von  Polizisten zu lesen. „Das ist recht makaber, denn, wie du schon schreibst, sie werden nicht OFFENSICHTLICH mißhandelt.
Zum Klauen gezwungen zu werden ist an sich schon eine Mißhandlung, die richtig schwer wiegt. Damit werden die Kinder für die Anliegen Anderer benutzt, man könnte fast sagen, missbraucht. *schauder*
_________________
Und Gott sprach: Alle meine Kinder sind Märtyrer, und ich will sie zurück, ohne daß ihnen das geringste Leid geschehen ist! Warum habe ich sie damals überhaupt ausgeschickt? Weil ich einen geilen Film sehen wollte?“

Gottseidank gibt es den Platz für Fahrende „Poglione“ bei Strassburg. Von hier werden die

Klaukids überall hin gefahren – BRD, Schweiz, Belgien usw.

Am Ende will ich sagen, wenn wir wollen das es uns gut geht, sollten wir dafür sorgen, dass es allen Menschen auf der Welt gut geht. Dann bleiben sie da wo sie zu Hause sind, und wo sie sich wohlfühlen.  Das ist jetzt sehr akut mit den Nordafrikanern. Wie das geht, haben uns die Mohamedaner in Spanien gezeigt, ehe die Reconquista alles zerstörte. Es gab Religionsfreiheit, Niederlassungsfreiheit, Handelsfreiheit u.v.m. – und das Land blühte und wurde reich!

So geht es schneller als mit der Unterdrückung der Menschen weil man ÖL braucht.


Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén